Balkenholz

Vom Polter zwei zu Balken

[ Oben ist aktueller! ]

Wieder eine Fuhre zersägtes Balkenholz. 7. November 2021 mit Winne:

Krumme Stämme werden Feuerholz. 31. Oktober 2021:

30. Oktober 2021:

Verhältnisunmäßig

29. Oktober 2021: Meine kleine (für mich schon große) Fuhre nimmt sich gegen diese riesigen Polter zwergenhaft aus.
Die Nachbarn machen es richtig. Ausdünnen, damit weniger Bäume sich das knappe Wasser teilen müssen und die nachwachsenden Laubbäume mehr Licht haben. Und es fällt (vor Vertrocknen und Käferbefall) noch 'ne Menge verwertbares Holz an:

Am Vormittag holte ich noch einige dünnere Stämme aus dem Polter und sortierte krumme Dinger (ich will aus ihnen nur noch Brennholz sägen - gleich im Wald) zur Seite, damit der Radlader später leichtere Arbeit hat.
Nachmittag arbeitete dann Konrad mit schwerer Technik:

22. Oktober 2021:

19. und 20. Oktober 2021:

Dünne Stämme

sind uneffektiv!

Vier mal muss eingespannt werden. Wenn dann die Stämme auch noch etwas krumm sind - und natürlich gewachsen sind sie nie richtig gerade - bleiben beinahe nur Leisten übrig.
Dafür ist der Aufwand einfach zu hoch.
Ich überlege, ob es nicht besser ist, für "Sägenunterstand" und Trockenstapel runde, dünnere Stämme zu verwenden und nur zum Befestigen usw. mit der Kettensäge zu arbeiten.

16. Oktober 2021

Wieder mit Konrads Hilfe am 16. Oktober 2021:

15. Oktober 2021 - dünne Stämme:

Die ersten zwei Fuhren sind zu Hause.
13. Oktober 2021

Konrad half kräftig mit Technik und Können. 13. Oktober 2021

Ausgangslage am 11. Oktober 2021